Symbole

Libelle

蜻蜓 · [ qīngtíng ]

Libellen sind sehr alte Geschöpfe und extrem anpassungsfähig. Versteinerte Vorfahren, welche bis zu 70 cm Flügelspannweite aufwiesen, können auf über 350 Mio. Jahre zurück datiert werden. Sie sind Räuber und ergreifen ihre Beute im Flug. 

In der germanischen Mythologie waren Libellen der Göttin Freya oder Frigg zugeordnet und galten als heilige Wesen. Diese heidnische Verehrung wurde später von Missionaren umgekehrt: die Libellen wurden zu „Teufelsnadeln“, „Teufelsbolzen“ oder „Augenstechern“ und der Freitag (der Tag der Freya) zum Unglückstag. Bis heute hat sich dieser bewusst herbeigeführte Irrglauben gehalten. Libellen sind jedoch nicht giftig und können auch nicht stechen, sie sind also für den Menschen völlig harmlos. 

Im japanischen Schöpfungsmythos wird die größte Insel des Landes als Libellen-Insel bezeichnet. Der Name soll auf den ersten Tennō, Jimmu, zurückgehen, der die Form Japans mit einer trinkenden Libelle verglich. Die Libelle war dadurch im frühen Japan ein Symbol kaiserlicher Macht und ein sehr beliebtes Motiv. Darüber hinaus steht sie für Stärke, Glück, Licht, Freude und Sieg (auch den Sieg über sich selbst). Im Volksglauben galt sie als Geist der Reispflanze und Vorbote eines fruchtbaren Herbstes. Der englische Begriff „Dragonfly“ stammt aus dem mythologischen Glauben, dass Libellen früher Drachen gewesen seien.

Während des sogenannten „Japonismus“ als japanische Kunst nach Europa kam und sich großer Beliebtheit erfreute, erfuhr auch die Libelle eine „Neubewertung“. Im darauf folgenden Jugendstil wurde das hübsche Insekt oft abgebildet und eingesetzt.

Libellen sind fantastische Flieger (auch rückwärts!), können mit Präzision landen und im Flug binnen Sekunden die Richtung wechseln. Im Licht der Sonne schillern und reflektieren sie in allen erdenklichen, irisierenden Farben. Dabei wirken sie „wie von einer anderen Welt“ und werden oft mit Feen und anderen Geistwesen in Verbindung gebracht. Als Wesen des Lichts und des Wassers besitzen Sie eine kraftvolle Energie. Sie helfen uns Illusionen zu durchschauen, geben Kraft zur Verwandlung und Klarheit für neue Visionen. Ganz allgemein steht Libelle für Entschlossenheit, Transformation, Wechsel, Selbsterkenntnis, Selbstverwirklichung, Sinnhaftigkeit, Reife und ein tieferes Verständnis.

 

> Anwendung des Symbols

Menschen, die Libellen zu ihrem Symbol erwählt haben (als Totem oder Krafttier), hatten oft eine schwere, emotionale Kindheit oder Jugend, erlangen dann aber im Alter ihr geistiges Gleichgewicht und die Balance zwischen Emotion und Geist. Die tansformierende, stärkende und Klarheit bringende Energie der Libelle lässt sich überall einsetzten. Im nördlichen Wasser-Bereich (Bagua n° 1) kann sie die Suche nach ihrer Lebensaufgabe, oder die Verwirklichung derselben, unterstützen. Im Bagua n° 5 (Spiritualität) und Bagua n° 8 (Weisheit) fördert sie die Erkenntnis und bringt sprichwörtlich den „Durchblick“. Die Libelle fühlt sich aber auch in allen anderen Lebensbereichen wohl, da sie ganz allgemeine an einer holistischen, ganzheitlichen Sicht der Dinge interessiert ist – Libellen haben einen 360° Rundumblick!

Share

Erhältlich als:

Lizenzfreie Vektor Datei (Illustration)
 
Limitierte Kunstdrucke, Disk Prints and Alluminium Drucke
 
Kunstdrucke, Mode, Heimtextilien, Tech Hüllen, Schreibwaren, u.v.m.
> Redbubble
 
Kunstdrucke, Leinwanddrucke und Poster

Zurück

© 2018  ·  All rights reserved by Thoth Adan / Bildrecht  ·  Do not use, publish or copy without permission