Symbole

Shishi · Wächterlöwen

石獅 · [ shíshī ]

Shishis sieht man in China überall, die beliebten Wächterfiguren stehen oft vor Tempeln, Amtsgebäuden und größeren Privathäusern. Heutzutage auch immer öfter vor Banken, Geschäften und Restaurants. 

Bei uns im Westen werden die imposanten Tiere oft als Foo-Hunde bezeichnet. Shishi bedeutet so viel wie steinerner Löwe. Mit einem Hund haben diese kraftvollen Beschützer also nichts zu tun. Die chinesischen Darstellungen des Löwen haben meist wenig Ähnlichkeit mit dem lebenden Tier – dieser ist in China nämlich nicht beheimatet. Dennoch spielte das Symbol des Löwen im Volksleben eine bedeutende Rolle. Erste Wächterlöwen wurden bereits im 3. Jahrhundert n. Chr. aufgestellt. Die Chinesen lernten den Löwen durch Gesandte aus dem Westen kennen, welche die Tiere als Geschenke für den kaiserlichen, zoologischen Garten mitbrachten.

Shishis treten immer in Paaren auf. Der rechte Löwe ist männlich, der linke weiblich. Unter der linken Pfote des männlichen Löwen ist ein gestickter Ball (manchmal auch eine große Perle), unter der rechten Pfote des weiblichen ein Löwenbaby.

 

> Anwendung des Symbols

Dieses Symbol hält Unglück jeglicher Art fern und bietet Schutz vor Eindringlingen, übler Nachrede, Unfällen und Gewalt. Am besten platzieren Sie die beiden Löwen in Ihrem Eingangsbereich. Die Shishis können aber auch zur Bewachung eines einzelnen Raumes eingesetzt werden. Wo immer sie stehen, vertreiben sie schlechte Energie und ziehen kraftvolles Qi an.

Eine Übersicht anderer, spezifischer Löwen, Löwen-Figuren und -Mischwesen finden Sie unter:

Share

Erhältlich als:

Limitierter Druck

Zurück

© 2018  ·  All rights reserved by Thoth Adan / Bildrecht  ·  Do not use, publish or copy without permission